Aktuelles


Bitte beachten Sie die Rubrik "Borkenkäfer" für aktuelle Hinweise und Handlungstipps! Dort haben wir einige der wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst.

Juli 2019

Den aktuellen Informationsbrief der FWV Bergisches Land zu den Themen Borkenkäferkatastrophe, neueste Entwicklungen beim Holzkontor Rhein-Berg und direkte Beförderung können Sie hier nachlesen: 

Download
FBG-BriefJuli2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 272.1 KB

Der im Brief genannte Link zu den neuen Förderrichtlinien für Maßnahmen zur Bewältigung der Folgen extremer Wetterereignisse ist auch hier verfügbar und leitet Sie direkt zum Landesbetrieb Wald und Holz NRW:


April 2019

Sie finden hier das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 04.04.2019:

 

Download
MV2019-Protokoll.pdf
Adobe Acrobat Dokument 32.5 KB

 "Über 7000 Waldbesitzer aus Oberberg unter einem Dach"

Bericht in der OVZ/www.rundschau-online.de vom 01.02.2019 (Autor: Stefan Corssen)


Weihnachts- und Informationsbrief der FWV Bergisches Land                                                                                   Dezember 2018

Download
FBG-InternetBrief_Dez2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 123.2 KB

25. September 2018

Gründungsversammlung für die Holzkontor Rhein-Berg GmbH, deren Kontaktdaten Sie hier finden:


Juli 2018

Der Waldbauernverband NRW. e.V. veröffentlicht in seiner Verbandszeitschrift "Die Waldbauern in NRW" (Heft Nr. 4 Juli/August 2018) ein Interview mit dem geschäftsführenden Vorstand der FWV Bergisches Land anlässlich ihrer Gründung.


Juni 2018

WICHTIG: Die Pressestelle des Bundesgerichtshofs gibt zum 12. Juni 2018 folgenden Text mit der Entscheidung des BGH heraus: 

 

"Zur Wiederaufnahme eines durch Verpflichtungszusagen beendeten Kartellverwaltungsverfahrens"

Download
Bundesgerichtshof.pdf
Adobe Acrobat Dokument 157.6 KB

Mai 2018

Der Waldbauernverband NRW. e.V. veröffentlicht in seiner Verbandszeitschrift "Die Waldbauern in NRW" (Heft Nr. 3 Mai/Juni 2018) einen kurzen Bericht über die Gründung der FWV Bergisches Land.


Wie alles begann:

Gegründet wurde die FWV Bergisches Land am 21. März 2018 mit acht Forstbetriebsgemeinschaften als Gründungsmitgliedern. Notwendig geworden war dieser Schritt, da dass Bundeskartellamt einen Wettbewerbsvorteil in den bisherigen Vermarktungsstrukturen, die innerhalb der Forstverwaltungen liegen, sieht.

 

Das bedeutet, dass die kooperative Holzvermarktung zum 31.12.2018 eingestellt wird, im Klartext:

Der Landesbetrieb Wald und Holz NRW darf ab dem 01. Januar 2019 kein Holz für Privatwaldbesitzer mehr verkaufen.

 

Die bisherige Praxis der indirekten Förderung wird zeitnah eingestellt, voraussichtlich ebenfalls bis zum 31.12.2018.

 

Eine direkte Förderung der Beförsterung ist geplant, wird aber für die FBGen einen wesentlich größeren organisatorischen Aufwand bedeuten (Ausschreibungen, Vergabe, etc.).

 

Ob der Landesbetrieb Wald und Holz NRW sich an diesen Ausschreibungen beteiligen darf, wird im Laufe dieses Sommers nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs feststehen (siehe unten). Wenn die Beförsterungen für Private noch möglich sind, können diese nur noch zu Vollkosten erfolgen.

 

Ein Fazit nach all diesen Veränderungen steht schon fest:

Die Forstbetriebsgemeinschaften müssen sich professionalisieren und verstärkt eigenständig handeln.


Pressestimmen

Hier finden Sie Zeitungsberichte und Stellungnahmen zum umfangreichen Thema Kartellverfahren:

Der Bund Deutscher Forstleute veröffentlichte folgenden Artikel zur Entscheidung des Bundesgerichtshofs in Sachen Kartellverfahren:

"Krimi beendet - Bundesgerichtshof sorgt für Rechtsfrieden im Wald"

Bericht auf www.bdf-online.de vom 13.06.2018


"Waldbesitzer schließen sich zusammen"

Bericht auf www.bergischerbote.de vom 28.03.2018 (Autor: Sven Schlickowey)


"Forstbetriebsgemeinschaften bündeln ihre Kräfte"

Bericht auf www.oberberg-aktuell.de vom 23.03.2018


 "Forstwirtschaftliche Vereinigung - Gemeinsam das Holz auf den Markt bringen"

Bericht in der OVZ vom 22.03.2018 (Autor: Harald Knoop)


"Forstamt stellt Vermarktung ein - Oberbergische Waldbesitzer müssen selber verkaufen"

Bericht in der OVZ vom 09.03.2018 (Autor: Arnd Gaudich)


Offener Brief des Waldbauernverbandsvorsitzenden in "Die Waldbauern in NRW" Ausgabe 06/2017.